reflexzonen im gesicht

Was haben eigentlich Reflexzonen im Gesicht mit der Seele zu tun und was für eine spirituelle Bedeutung haben diese?

Die Haut ist ein Spiegelbild unserer Seele. So kann diese je nach emotionalem Zustand unterschiedliche Hautveränderungen zeigen. Dies passiert vor allem an dem für uns sichtbarsten Teil der Haut, nämlich im Gesicht. Auch unser Körper drückt sich in bestimmten Zonen des Gesichts aus.

In meiner ganzheitlichen Ausbildung habe ich gelernt, diese Reflexzonen im Gesicht zu deuten und gemeinsam mit meinem Kunden einen Weg zu finden, hin, zu einem bewussteren Umgang mit diesem Organ, dem dazugehörigen Gefühl oder den psychosomatischen Leiden.

Welches Potential die Reflexzonen im Gesicht haben, erfährst du im folgendem Beitrag.

WAS SIND REFLEXZONEN UND WIE HÄNGEN SIE MIT DEN ORGANEN ZUSAMMEN?

Reflexzonen sind Punkte, die mit verschiedenen Organen verbunden sind. Sie dienen dazu psychosomatisch bedingte Blockaden, Schmerzen und Funktionseinschränkungen im Organismus zu erkennen und gegebenenfalls zu behandeln, indem man die Selbstheilungskräfte aktiviert.

reflexzonen Gesicht

WELCHE SEELISCHE BEDEUTUNG HAT DIE HAUT?

Die seelische Bedeutung der Haut ist Abgrenzung aber auch Zärtlichkeit und Kontakt nach außen. Sie hat auf körperlicher Ebene eine sehr große Verbindung zum Verdauungstrakt. Vorwiegend zum Dickdarm, der Leber und der Lunge.

HAUTUNREINHEITEN, PICKEL UND ANDERE ANOMALIEN IM ZUSAMMENHANG MIT REFLEXZONEN

Beeinflusst wird die Haut aber von mehreren Faktoren. Darunter zählt zum Beispiel der Lymphfluss, das Hormonsystem, die Verdauung, das Fettgehalt im Blut und der Leber, dem Lebensstil, der Ernährungsform und dem seelischen emotionalen Zustand. Auf die seelische Bedeutung gehen wir heute in Bezug auf die Reflexzonen näher ein.

Ob du nun Unreinheiten, Falten, Pickel, Pigmentstörungen oder Milien an den dazugehörigen Stellen aufweist, ist sehr unterschiedlich. Pickel und Hautunreinheiten an den einzelnen Stellen müssen nicht immer etwas mit den Reflexzonen zu tun haben, dennoch kann dies der Fall sein.

Denn aufgrund einer überlasteten Leber ausschließlich an der dazugehörigen Reflexzone eine Hautanomalie aufzuweisen ist sehr selten. Meistens überlastet nämlich nicht nur ein Organ allein, sondern oft mehrere Organe gemeinsam. So können beispielsweise, Galle, Herz und Bauchspeicheldrüse ebenso betroffen sein und damit auch an diesen Stellen Hautunreinheiten, Pickel und sonstige Anomalien auftreten.

WIE STELLT MAN FEST DASS EINE REFLEXZONE NICHT IN ORDNUNG IST?

Ein Drucktest aber auch ein Sehtest kann einem aufzeigen, dass eine Reflexzone staut, oder das dazugehörige Organ bzw. die Funktion oder der seelische Aspekt nicht im Gleichgewicht ist.

Schmerzt beim Drucktest einer oder mehrere dieser Punkte und Stellen, ist es ein Zeichen dass eine Dysbalance vorliegt.

Weist eine oder mehrere verschiede Reflexzonen Hautanomalien wie Hautunreinheiten, plötzliche Pigmentstörungen, Leberflecken, rote Stellen oder sonstiges auf, so ist es ebenso ein Zeichen dafür, dass es dem dazugehörigen Organ nicht gut geht. Es könnte ein gestautes Gefühl sein, welches das Organ und die Funktion beeinträchtigten.

Es könnte aber auch mit einem gezielten Nahrungsmittel zu tun haben.

WAS FINDE ICH AUF EINER GESTAUTEN REFLEXONE VOR?

Entweder ist die dazugehörige Stelle druckempfindlich, juckt, schält sich, oder weißt folgende Hautanomalien auf:

  • Pickel
  • Milien
  • Pigmentflecken
  • Leberflecken
  • Rötungen
  • Couperose
  • Teleangiektasien
  • Neurodermitis
  • narbenähnliche
  • Veränderungen
  • Falten
  • Hauterschlaffungen u.v.m.

WAS WIRD IN DEN REFLEXZONEN GESTAUT?

Alles was wir je erlebt haben ist in unserem Körper gespeichert, auch wenn wir uns dessen nicht bewusst sind. Ein seelischer Konflikt, der auf bewusster Ebene nicht erkannt und gelöst worden ist, kann zu körperlichen Symptomen führen. Diese Symptome sind dazu da, dass der Mensch seine Aufmerksamkeit auf Die Emotionen liegt, die mit dem Organ einhergeht.

Damit Menschen ihre Aufmerksamkeit auf das Organ und die dazugehörige Emotion legen, gibt es die Reflexzonen.

Außer der Lebensenergie und Gefühlen, kann sich in einer gestauten Reflexzone auch ein überlastetes Organ mitteilen, welches gesehen und gehört werden möchte, damit man die Ernährungsweise und den Lebensstil anpasst und eine neue Richtung einschlägt.

DAS GESICHT ALS LANDKARTE

Also kannst du dir dein Gesicht vorstellen wie eine Landkarte. Wenn du sie lesen kannst, findest du jeden verborgenen Schatz.

reflexzonen Gesicht

1. SCHILDDRÜSE UND TYMUSDRÜSE

  • Körperliche Ebene der Schilddrüse: Die Schilddrüse ist für die Produktion der beiden Schilddrüsenhormone T3 (Trijodthyronin) und T4 (Tetrajodthyronin) zuständig. Durch diese Hormone bestimmt sie, die Funktion des Organismus und beeinflusst viele Körperfunktionen.
  • Seelische Ebene der Schilddrüse: Die Schilddrüse steht für den sprachlichen, kreativen und sexuellen Ausdruck. Sie steht dafür, Gefühle mitteilen zu wollen. Wer sind wir? Was bringen wir in die Welt? Bettoffene hatten oft eine gewalttätige Kindheit hinter sich. Dieses Organ steht zusammen mit Gebärmutter, Hormone, Eierstöcke, Eileiter. Epigenetik- weibliche, mütterliche Ebene. (Siehe auch seelische Ebene der Blase und Geschlechtsorgane)
  • Körperliche Ebene der Thymusdrüse: Der Thymus prägt weisse Blutkörperchen auf ihre Immunologie- Außerdem reifen hier Krankheitsabwehrende T-Zellen, die über die Thymushormone stimuliert werden. Die Thymusdrüse hat einen entscheidenden Auftrag in der Immunabwehr und ist Teil unseres Immunsystems.
  • Seelische Ebene der Thymusdrüse: Sie steht für Lebensenergie und ist auf seelischer Ebene als das Bindeglied zwischen Körper und Geist bekannt. Die Thymusdrüse reagiert auf emotionalen Stress besonders empfindlich. Ebenso auf Gefühle wie Schutzlosigkeit und Angst vor „Angriffen“. Sie ist stark an unsere emotionale Lage, Stress, sowie an das Lymphatische System und damit auch die Leber gebunden. Die Thymusdrüse arbeitet Hand in Hand mit dem Immunsystem und Lymphsystem. Beide sind sehr empfindlich auf emotionale Belastungen, Traumata und Stress. Bei vorkommenden emotionalem Stress kann die dazugehörige Reflexzone Anomalien aufweisen. (Siehe auch Reflexzonen der Leber und Geschlechtsorgane)

2. LUNGE

  • Körperliche Ebene der Lunge:
    Wusstest du, dass die Lunge für den Gasaustausch zuständig ist? Bei verschiedenen Stoffwechselprozessen im Körper, wird Sauerstoff verbraucht. Dabei entsteht als Abfallprodukt Kohlendioxid. Kohlendioxid ist für den Körper in hohen Dosen lebensbedrohlich, daher ist die Aufgabe der Lunge durch den Gasaustausch Lebensnotwendig. Kohlendioxid wird abgeatmet und das Blut mit Sauerstoff angereichert.
  • Seelische Ebene der Lunge:
    Die Lunge steht für Leben und Atmung. Eine auffällige Nasenflügel Wölbung deutet auch auf die Reflexzone der Lunge hin. Man sollte sich die Frage stellen, was engt mich wirklich ein? Wer raubt mir meine Freiheit? Die Lunge ist ein Ausscheidungsorgan. Stelle dir vor, 70 % der Abfallprodukte werden über Lunge und NUR 20 % über Haut ausgeschieden. Der Rest über Nieren und Darm. (siehe auch Reflexzone Niere und Darm, findest du dort Hautanomalien vor?)
    Unsere Lunge ist als Ausscheidungsorgan eng verbunden mit dem Dickdarm und der Haut. Hauterkrankungen, die nicht ganzheitlich behandelt werden, wie z.B. wenn Neurodermitis über über Kortison behandelt wird, so können diese Erkrankungen nach einiger Zeit als Atemwegsbeschwerden zurückkehren. Lunge und Bronchien stehen für Interaktion/ Kommunikation mit der Innen- und Außenwelt. Die Lunge steht auch für Beziehungen zu Freunden, Eltern, Partnern usw.

Seelische Bedeutung der Lungenentzündung: Unterdrückte Wut und Zorn.
Seelische Bedeutung von Husten: Kommunikation, anbellen, Kritik unterdrücken.
Seelische Bedeutung von Asthma: Unterdrückte oder stille Schreie.
Seelische Bedeutung von Bronchitis: Unterdrückte Frustration, unbewusster emotionaler Konflikt.

3. LEBER

  • Körperliche Ebene der Leber:
    Die Leber ist nicht nur ein Entgiftungsorgan und spielt eine der wichtigsten Rollen im Körper. Sie reinigt auch das Blut, ist für die Fettverdauung zuständig und sondert Giftstoffe aus. Die Leber ist ein Speicherorgan für Fett, Glykogen und Nährstoffe wie Vitamine und Mineralstoffe. Sie ist ein Stoffwechsel- und Entgiftungsorgan und lässt Krankheitserreger oder Schadstoffe nicht ins Blut oder in den Darm gelangen. 

    Giftige Substanzen filtert sie heraus, transformiert sie und lässt sie über den Urin ausscheiden. Die Leber ist damit auch ein Ausscheidungs,- und Kontrollorgan. Als Drüse produziert sie während ihrer Verdauung Wasser, Elektrolyten, Membranlipide, Gallensäure und Cholesterin. Noch dazu hat die Leber ihre eigene Immunabwehr und steht in direkter Verbindung zum Lymphsystem. Dieses Organ freut sich besonders über eine eiweißarme und fettarme Ernährung.

    Die Leber reagiert besonders empfindlich auf Flugmüll, Smog, Parfum, Lufterfrischer, Duftstoffe, Lacke, Pesizide, Herbizide und Fughizide. Eine fettreiche, eiweißlastige Ernährung sowie eine Giftstoffüberflutung können dieses Organ und weitere damit verbundene Organe und Systeme wie das Lymphsystem und den Darm in Dysbalance bringen.

    Die Leber ist für mich ein wahres WUNDER!

  • Seeelische Aufgabe der Leber:
    Eine senkrechte Stirnfalte weist auf ein Leberthema hin. Genauso wie, alte unverdaute Trauer, Maßlosigkeit, verhaltene Wut, Depression, Ärger, Frust und unterdrückte Gefühle. Sie repräsentiert die Anpassung an Lebensumstände, innere Haltung zum eigenen Leben. Sie steht für Glauben und das Vertrauen in uns selbst.

    Die Leber empfängt und reinigt das Blut, Entgiftungsorgan. Welche Gefühle solltest du „Entgiften“? Sie steht für den Transformationsprozess, Entwicklung, Erfahrung und Herausforderung. Jemand der die Transformation oder Herausforderung nicht zulässt kann eine gestaute Leber haben. Hier gilt es zuzulassen, dass das Alte gehen darf, loslassen.

4. GALLE

  • Körperliche Ebene der Galle:
    Die Galle unterstützt die Leber bei der Verdauung von Fett, sie bildet dafür Gallensäure. Diese Gallensäure fördert außerdem die Aufnahme fettlöslicher Vitamine. Nicht benötigte Stoffe werde über die Galle ausgeschieden wie zum Beispiel der Gallenfarbstoff Bilirubin.

  • Seelische Ebene der Galle:
    Bei einer Galle, die nicht im Gleichgewicht ist, zeigt sich ein gelblicher Augenhof, eine gelbliche Veränderung des Augenweiß und allgemein gelbliche Veränderungen im Gesicht. Die Galle repräsentiert Aggressionen und Ärger, sie steht für Zorn. Nicht in der Lage sein, eine Entscheidung zu treffen, für das Ausscheiden von Negativität sowie Schmerz und Trauer. In einer gestauten Galle sammeln sich Aggressionen.

5. HERZ

  • Körperliche Ebene des Herzens:
    Das Herz schafft eine Verbindung zwischen dem Lungen- und dem Körperkreislauf. Seine Hauptaufgabe ist es Blut durch den Körper zu pumpen und dafür zu sorgen, dass jedes Organ mit Sauerstoff versorgt wird.

  • Seelische Ebene des Herzens:
    Das Herz ist das Zentrum der Selbstliebe. Es verkörpert die Liebesfähigkeit, die Fähigkeit Emotionen Leben wollen, Lebenskraft zu haben, authentisch zu sein und sich dem Lebensrhythmus hinzugeben. Eine Aufopferung für andere als Tausch für Liebe kann zu Herzkrankheiten führen. Man stellt andere über sich selbst. Eine sehr ausgebildete Nasolabialfalte kann auf das Herz hindeuten.

6. MILZ

  • Körperliche Ebene der Milz:
    Die Milz dient der Vermehrung der zu den weißen Blutkörperchen gehörenden Lymphozyten und spielt daher eine große Rolle bei der Abwehr körperfremder Stoffe. Sie speichert ebenso Monozyten, die auch zu den weißen Blutkörperchen zählen. Sie sondert veraltete rote Blutkörperchen aus. Die Milz spielt ebenso eine entscheidende Rolle bei der Immunabwehr und ungeborenen Kindern.

  • Seelische Ebene der Milz:
    Die Milz steht im gesunden Zustand für Lebensfreude. Eine unausgeglichene Milz ist geprägt von Sturheit und Beharrlichkeit. Sie verkörpert Verteidigung, an etwas festhalten. Fixiert auf einen Punkt oder eine Person zu sein. Kein Vertrauen in das Leben zu haben. Wichtig ist loslassen, an Glaubenssätzen arbeiten, sich abgrenzen. Dieses Organ steht im Zusammenarbeit mit Lymphe und Immunsystem und freut sich über Aktivität und eine ballaststoffreich Ernährung mit viel Obst und Gemüse.

7. NIERE

  • Körperliche Ebene der Nieren:
    Die Niere ist ein Entgiftungsorgan und reinigt das Blut von Giftstoffen. Außerdem regelt die Niere den Blutdruck sowie den Flüssigkeitshaushalt. Die Niere sorgt für eine Aufrechterhaltung der Mineralien im Körper und regelt die Blutbildung der roten Blutkörperchen.

  • Seeliche Ebene der Nieren:
    Die Nieren sind für das Gleichgewicht zuständig. Sie stehen für Verbundenheit, Harmonie in Freundschaft und Partnerschaft auch Mutter-Kind-Beziehungen. Gefühlsempfindungen werden hier verarbeitet gereinigt und losgelassen. Neue Energie werden freigesetzt, emotionaler Ballast beseitigt. Die Niere ist das Partnerschaftsorgan, hier liegen oftmals längerer Stress tiefe Trauer, Partnerschaftsprobleme – rechts männlich – links weiblich. Folgendes zeigt sich, wenn dieses Organ im Ungleichgewicht ist: Tränensäcke, dicke Stirnhaut, sichtbare Schläfenarterie. Nieren lieben eine Vielfalt an Obst und Gemüse, sowie eine mineralstoffreiche Ernährung.

8. MAGEN

  • Körperliche Ebene des Magens:
    Der Magen speichert vorübergehend Nahrung, um diese dann in kleineren Mengen weiterzugeben. Er ist dafür zuständig, dass die in der Nahrung enthaltene Eiweiße über das Enzym Pepsin gespaltet werden. Kohlenhydrate und Fette dürfen den Magen relativ unverdaut passieren. Der Magen hat die besondere Aufgabe unser „gekautes“ zu „etwas verdaulichem“ umzuwandeln. Er freut sich sehr über Unterstützung durch mineralstoffreiches Gemüse. Sellerie, Zitronensaft fördern seine Kraft.

  • Seelische Ebene des Magens:
    Der Magen steht für Schutz und innere Sicherheit, für das Gefühl angekommen zu sein, Urvertrauen, aber auch für Wachstum. Ist er im Ungleichgewicht, so werden im Magen Sorgen, Stress und ungesunde Gedanken gespeichert. Bei einem gestauten Magen, stimmt die äußere Welt nicht mit unserer Erwartungshaltung überein. Sich Sorgen, sich Druck machen und Enttäuschungen. Sehr viele ungelöste Themen finden sich im Magen wieder. Auch Gefühle wie Ekel, Abscheu uns sogar Schlafstörungen.

9. DICKDARM

  • Körperliche Ebene des Dickdarms:
    Die Aufgabe des Dickdarms ist es, dem flüssigen Speisebrei, der aus Magen und Dünndarm kommt, Wasser und Salz zu entziehen. Diese Stoffe dann in den Körper zu leiten und den unverdaulichen Rest auszuscheiden.

    Täglich schleust der Dickdarm bis zu 9 Liter Wasser zurück in den Körper schleusen. Nährstoffe wurden nämlich zuvor vom Dünndarm bereits resorbiert. Auch Krankheitserreger und andere schädlinge werden durch Abwehrzellen im Darm unschädlich gemacht. 80 % der Körpereigenen Abwehrzellen (Des Immunsystems) liegen im Darm. 

    Der Dickdarm wird auch als „zweites Gehirn“ bezeichnet, da in ihm Millionen von Nervenzellen liegen. Sie machen den Dickdarm auch sehr empfindlich und anfällig für Stress und Emotionale Belastung. Auch schweres Essen, kann zu Verstopfungen und Krämpfen führen, genauso wie eine leichte Kost zu Entspannung und Freude führen kann.

  • Seelische Ebene des Dickdarms:
    Der Dickdarm steht für Die Verbindung zum Leben, die Lebensaufgabe erfüllen, den eigenen Weg gehen und die eigene Vision kennen, ihr nachgehen. Gespeichert werden hier Themen wie nicht loslassen können oder wollen, Geiz, Verweigerung der Lebensaufgabe, Depression, Trennung von Gut und Böse- verdaulichem und unverdaulichen.

10. DÜNNDARM

  • Körperliche Ebene des Dünndarms:
    Der Dünndarm hat die Aufgabe, aus dem Nahrungsbrei Nährstoffe zu gewinnen. Über die Darmzotten, warzenförmige Erhebungen im Darm, werden Nährstoffe in Blut und Lymphe zur Weiterverarbeitung übergeben. Die rhythmischen Bewegungen (Peristltik) sind für das Durchmischen und den Weitertransport zuständig. Bereits 80 % desim Nahrungsbrei enthaltenen Wasser wird im Dünndarm entzogen. Der Dünndarm hat durch hromonbildende Zellen die Funktion, Hormone wie Serotonin zu bilden, welche die Verdauung fördern. Außerdem hat der Dünndarm eine wichtige Rolle bei der Abwehr von Viren, Bakterien und Schädlingen. Der Dünndarm steht für Verarbeitung von Lebens Themen, Gefühlen und Konflikten.

  • Seelische Ebene des Dünndarms:
    Im Dünndarm wird ständig entschieden, was ausgeschieden werden soll, und was in den Körper aufgenommen werden soll. Daher ist die Seelische Aufgabe Vertrauen in die eigene Intuition. Kommt man der Intuition nicht nach, so können Gedanken und Emotionen den Verdauungsprozess behindern. Er steht für starkes grübeln, Perfektionismus sowie negativen Befürchtungen, kritische Menschen geprägt von Selbstkritik und Analyse.

11. PANKREAS - BAUCHSPEICHELDRÜSE

  • Körperliche Ebene der Bauchspeicheldrüse:
    Die Aufgabe der Bauchspeicheldrüse ist die Produktion des Verdauungssekretes und die Bildung von Hormonen. Sie fungiert als Exokrine und Endokrine Drüse. Als Exokrine Drüse Produziert sie das Pakreassekret welches die Salzsäure neutralisiert, damit die Darmschleimhaut bei der Verdauung nicht geschädigt wird.
    Als Enokrine Drüse produziert sie verschiedene Hormone. Ein uns bekanntes Hormon, das Insulin regelt beispielsweise den Zuckerstoffwechsel.

  • Seelische Ebene der Bauchspeicheldrüse:
    Sie steht für fehlende Verarbeitung, für festhalten und Selbstfindung. Die Bauchspeicheldrüse produziert Insulin und Glukagon, lässt los und vertraut, verteidigt sich nicht gegen sich selbst und das Leben. Sie ist bekannt für die Aufopferung, sich selbst viel verbieten, Selbstliebe ist nicht vorhanden. Themen wie Sorge Verwirrung, Mangel an Liebe, zu wenig gelebte Sexualität.

12. BLASE

  • Körperliche Ebene der Blase:
    Die Blase hat die Aufgabe, Harn aus den Harnleitern zu sammeln. Ihr Schließmuskel sind dafür verantwortlich, dass der gebildete Urin kontrolliert entleert wird. Nerven in der Blasenwand registrieren die Dehnung und signalisieren dem Gehirn eine volle Blase. 500 ml Harn bei der Frau und 700 ml Urin beim Mann können hier gesammelt und gespeichert werden.

  • Seelische Ebene der Blase:
    Die Blase steht für Verarbeitung von Gefühlen, oder nicht ausgelebten Gefühlen. Es wäre notwendig verdrängte Gefühle endlich zu äußern. Man will seine innere Wahrheit nicht Leben, Angst vor dem ungewissen. Die Blase steht für loslassen Furcht und Ungeduld, große Angst emotionaler Druck aber auch der Angst vor Sexualität oder die Wut auf Eltern.
    Blaue oder rosarote Schwellungen unterm Auge deuten auch auf die Blase hin. Es geht um loslassen der Vorstellungen.

13. GESCHLECHTSORGAN SOWIE HORMONSYSTEM

  • Körperliche Ebene der Geschlechtsorgane:
    Die Geschlechtsorgane dienen der Fortpflanzung. Ihre Aufgabe ist es Sexualhormone und Sekrete zu bilden, um die Fortpflanzung zu erleichtern. Das Hormonsystem wird beeinflusst von unserer Emotionalen Lage sowie Stress, Angst und andere Gefühle. Daher kann diese Reflexzone des Öfteren im Ungleichgewicht sein.

  • Seelische Ebene der Geschlechtsorgane:
    Die Geschlechtsorgane stehen für Annahme des eigenen Geschlechts, für die Sexualität und Fortpflanzung. Außerdem werden hier Ängste gespeichert. Diese Organe spiegeln sich vor allem bei Hormonellen Veränderungen durch Stress, Überbelastung sowie stark Hormon-basierte Ernährung. Es zeigen sich Unreinheiten sowie gerne auch farbliche Veränderungen an Kinn und um den Mund herum. Diese Nahrungsmittel bringen die Geschlechtsorgane in Ungleichgewicht: Soja, Eier, Milchprodukte, Schweinefleisch. Aber auch Hormonhaltige Cremes und Sonnenprodukte. Unterstützende Nahrungsmittel sind: Brombeeren, Himbeeren, Blaubeeren, Wassermelone, Gurke, Sellerie u.v.m.

WAS KANN ICH TUN, UM MEINE REFLEXZONE ZU AKTIVIEREN BZW. MEINE HAUT IM GESICHT ZU VERBESSERN?

Eine leichte Reflexzonenmassage an Füßen, Händen, Ohr oder im Gesicht kann das Ungleichgewicht auflösen und das Organ dabei unterstützen aufzuatmen.
Allerdings ist eine gestaute Reflexzone oft auch ein Zeichen für ein Ungleichgewicht im Verdauungstrakt, auf der emotionalen Ebene, oder im Lebens- und Ernährungsstil. 

Passt man also die Ernährung und seinen Lebensstil an, nimmt man sich Zeit für sich und seine Bedürfnisse, kann dies eine wundervolle Wirkung auf das gesamte System und somit auch auf die Reflexzone haben. Nach wenigen Tagen und Wochen kann eine gestaute Zone aufatmen und weniger Druckempfindlich sein. Auch eine Verbesserung der vorher auf der Haut vorgefundenen Hautanomalien wie Pickel, Unreinheiten und Co. Können die Reflexzone entspannen.

ÜBER DIE AUTORIN

Als diplomierte ganzheitliche Kosmetikerin ist es mein Ziel Menschen dabei zu unterstützen, das Erscheinungsbild ihrer Haut zu optimieren und dieses auf natürliche Art und Weise zu pflegen, straff, prall und gesund aussehen zu lassen. Dabei nehme ich kein Blatt vor dem Mund und gehe jedem Thema auf den Grund. Ich teile mein Wissen in den Bereichen Dermatologie, Anatomie, Ernährungslehre und ganzheitlicher Naturkosmetik aus meiner 4.5 jährigen Ausbildung in Südtirol. Samira Dalnodar

Open chat
1
Sie haben Fragen? Dann kontaktieren Sie uns ganz bequem mit einem Klick über WhatsApp!